pappelschnee            
dtp digitale theorie und praxis
smtp sinnmaschinentextpassagen
cpu chronologie programmatischer unternehmungen
 
 

pappelschnee

 
   
 

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20 Uhr, Kultur am Nauener Platz e.V.:



Von Kai Pohl und Clemens Schittko sind bisher mindestens zwei gemeinsame Bücher erschienen:
da kapo mit CS-Gas (Fixpoetry Verlag, 2011)
My Degeneration. The Very Best Of WHO IS WHO (Freiraum-Verlag, 2014)
Deshalb überrascht es nicht besonders, dass sie vom Verein Kultur am Nauener Platz
zu einer gemeinsamen Veranstaltung in den Leopoldkiez gelockt wurden.

Was werden K.P. und C.S. diesmal tun? Das gleiche wie so oft: Sie lesen ihre Texte vor. Wer das nicht
glaubt, kann gern dabeisein und zuhören; z.B. um zu erfahren, was wir schon immer wissen wollten:
„Paul McCartney wirbt für einen fleischlosen Tag, Boris Becker pokert in Tschechien, Michelle Pfeiffer ist mit
ihrem Aussehen zufrieden, Prinz Charles pustet in ein Blasrohr, Shakira sagt ihr Konzert in Köln ab“ (C.S.).
Rostige Blüten verwehen wie Grillen im Wind: „Ungeduld voran die erdbefleckten Finger den Tasten überlassen,
pfundweise Worten die Unwucht entreißen, am Wasserphallus, unter der Lavendeltreppe, wo spacke Maden
am Sirup nagen“ (K.P.).

Kultur am Nauener Platz e.V., Schulstraße 35 (2. HH), 13347 Berlin, U9 Nauener Platz





Die Bad Bank der deutschsprachigen Lyrik (Moloko Print, 2017)
Penfields Traum (Gutleut Verlag, 2016/17)
Staatenlose Insekten (Quiqueg Verlag, 2016)



Fünfzigtausend Anschläge. Schwarzbuch der Lyrik 2016 (Distillery)
Das fünfte Schock (EdK/Distillery, 2016)



1964 oder Das marktkonforme Schweigen der Seele des männlichen Machtsubjekts (Distillery, 2015)
My Degeneration. The Very Best Of WHO IS WHO (Freiraum-Verlag, 2014)
Solanum nigrum antichoc (Moloko Print, 2013)


last update: 14. feb 2018